Aus der Praxis für die Praxis: Reizmagensyndrom

Reizmagen – in wenigen Schritten zur Diagnose:

Klar und übersichtlich sind alle wichtigen Parameter zur Anamnese und Diagnostik bis hin zur Diagnosestellung in diesem praktischen Leitfaden zusammengefasst. Weiterhin werden nach Diagnosestellung “Reizmagen” bzw. “Funktionelle Dyspepsie” eine Reihe von möglichen therapeutischen Ansätzen vorgestellt. Eine gute Hilfe für niedergelassene Ärzte in der hausärztlichen Praxis.

Gerne schicken wir Ihnen den Diagnose-Leitfaden auch per Post zu. Schreiben Sie uns dazu einfach eine E-Mail an info(a)enzynorm.de.

 

Pflichtangaben für Fachkreise: Enzynorm® f

Zusammensetzung: 1 überzogene Tablette enthält als Wirkstoffe 225,0 – 250,0 mg Pepsin vom Schwein, entsprechend 190 Ph. Eur. Einheiten Proteinaseaktivität und 250 mg Aminosäure-Hydrochlorid aus Rinderbluteiweißhydrolysat. Sonstige Bestandteile: Carmellose-Natrium (Ph. Eur.), Carnaubawachs, Eisenoxide und –hydroxide (E172), Gelatine, Glucose, Macrogol 6000, Magnesiumstearat (Ph. Eur.), mikrokristalline Cellulose, Simeticon, Sucrose, Stearinsäure (Ph. Eur.), Talkum, Titandioxid (E171). Anwendungsgebiete: Traditionell angewendet als mild wirkendes Arzneimittel zur Unterstützung der Magenfunktion. Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit gegen einen der Wirkstoffe oder einen der sonstigen Bestandteile. Nebenwirkungen: Häufigkeit nicht bekannt: Oberbauch­beschwerden wie Magenschmerzen, Übelkeit oder Erbrechen. Warnhinweise: Enthält Glucose und Sucrose (Zucker). Packungsbeilage beachten. Stand: Oktober 2017.
Nordmark Arzneimittel GmbH & Co. KG, Pinnauallee 4, 25436 Uetersen
57000001 ZLT 062 03

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.